Where do you go?

Heute bin ich mal wieder über „Where do you go“ gestolpert. Eine Seite mit Google Maps-Anbindung powered by foursquare.

Eine simple Idee: Visualierung der persönlichen Hotspots via Foursquare-Checkins in einer Map. Dazu benötigt man einen oder mehrere Google-Accounts, falls man mehr als eine Stadt visualisieren will und die Zugangsdaten zu seinem Foursquare-Account. Die Autorisierung erfolgt dabei mittels OAuth. That’s it. Really simple.

Bei vielen Check-ins (bei mir sind es mittlerweile über 3.000) benötigt die Seite eine kleine Weile für die Darstellung, dann entsteht aber eine Karte, die man etwas individualisieren kann und mit einem Snapshot ist es möglich, die Karte zu verbreiten.

Hier geht es zur Visualisierung meiner Hotspots in Hamburg.

Mit Tag(s) versehen: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s