iPhone 4 und andere Auflösungen

Nun ist es endlich meins. Ein iPhone 4. Die Odyssee hat ein Ende. Nachdem es eigentlich schon zu Heiligabend hätte da sein sollen, aber niemals das Lager der DHL in Hamburg verlassen hat – wer weiß, wer da nun ein Weihnachtsgeschenk hatte – kam es diese Woche nun endlich bei mir an. Bis tief in die Nacht aktualisierte ich, versuchte ich die Telekom zu erreichen, um meine Mini-SIM zu aktivieren, machte ein Backup vom 3GS, zog es auf das neue iPhone drauf. 2 Uhr nachts konnte ich dann beruhigt schlafen gehen. Und seitdem enttäuscht es mich nicht. Es liegt super in der Hand, ich habe keine Empfangsprobleme, das Design fasziniert mich immer noch jeden Tag auf’s Neue – schlank,schlicht und edel dank Glas und Edelstahloptik – das Retina-Display ist so viel besser als gedacht. Hatte ich schon befürchtet, neue Kontaktlinsen zu benötigen, lag es einfach nur an der Auflösung. Sehe jetzt endlich alle Tweets und Facebookeinträge gestochen scharf. HDR-Fotos sind auch super, HD-Videos sowie FaceTime muss ich noch testen. Alles in allem: ich bin so sehr zufrieden damit.

Ach ja, es ist simlock-frei (Danke, O2) und wird beim Erscheinen des iPhone 5 (or however it’s called) verkauft (denn dann verlängere ich meinen Telekomvertrag…).

Damit hat sich der Eintrag „Mein iPhone4…“ nun erledigt.

Auch der Eintrag „Print is dead?…“ sollte mal aufgelöst werden. Das Notizbuch kam ein paar Wochen nach dem Posting bei mir an. Dafür möchte ich mich noch einmal bei Buxmann bedanken. Ich konnte es gut gebrauchen.

Mit Tag(s) versehen: ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s