Where you were a year ago – @foursquare Tool zum Erinnern.

Vor zwei oder drei Wochen entdeckte ich irgendwo (man, dieses Gedächtnis lässt echt nach) ein weiteres, schönes foursquare-Tool. Es ist ein eMail-Tool, welches einen anhand der Check-ins via foursquare ins Gedächtnis rufen soll, was man exakt ein Jahr zuvor getan hat. Dazu loggt man sich auf der Website von 4squareand7yearsago mit seinem Account ein und erhält von da an jeden Tag eine Mail an die bei foursquare hinterlegte Mailadresse.

Was ich nicht bedacht hatte: letztes Jahr. Ein Jahr, welches ich gerne aus meiner Lebenszeit löschen möchte. 2010 dürfte nicht existieren. Denn in den letzten Tagen kamen Mails von den letzten glücklichen Tagen von Hans und mir in München – die Stadt, wo wir mal wirklich unter uns waren, ohne das ganze Netzwerk und dessen Einfluss.

Header:

Where you were a year ago - @foursquare Tool zum Erinnern.

Footer:

Where you were a year ago - @foursquare Tool zum Erinnern.

Doch dazwischen liegt die für mich schmerzliche Wahrheit:

Where you were a year ago - @foursquare Tool zum Erinnern.

Das war der Abend, an dem Hans und ich mit Harry eine Fahrradtour entlang der Isar gemacht haben (man kann sich ja in München quasi an jeder Ecke ein Call a Bike ausleihen), zum Flaucher hin, bei wunderschönem Wetter, um dort noch eine Bekannte von Harry zu treffen. Das Lustige war, dass wir noch auf sie oben an der einen Holzbrücke warten mussten und unten auf der Flaucherinsel eine große Gruppe von Menschen grillte. Einer davon rief, das jetzt die nächste größere Portion an Essen fertig sei und wer noch Hunger hätte. Ich hatte Hunger, rief das auch runter und ja, Frechheit siegt. Wir alle holten uns nach und nach leckeres Grillfleisch, Salate, Olivenciabatta. Ein schöner Abend, der später noch bei Livemusik in einer Strandbar und Eis in der Nähe vom Isartor endete.

Die nächsten 2 Tage war schlechtes Regenwetter und wir waren nicht viel unterwegs.

Am darauffolgenden Samstag hatten wir Karten für’s Sommertollwood und Roger Cicero. Es war der Tag der letzten Loveparade in Duisburg. Wir kannten die tragischen Tweets an diesem Abend. Es war erschreckend, was dort passierte, während wir ein Konzert hören wollten. Die Stimmung war irgendwie auf einem Tiefpunkt.

Where you were a year ago - @foursquare Tool zum Erinnern.

Anschließend sind wir noch in einen furchtbaren Regen gekommen und mussten eine ganze Weile durchweicht an einer Straßenbahnhaltestelle ausharren. Aber das konnte uns nichts anhaben. Wir wärmten uns gegenseitig und hinterher ging’s am Stachus noch zu McDonalds.

All diese Erinnerungen kommen wieder hoch, mit jeder Mail. Doch ich bringe es nicht über’s Herz, sie wieder abzubestellen. Es tut sehr weh, aber es ist auch eine schöne Auffrischung des eigenen Gedächtnisses. Doch die harten Wochen kommen noch. Der August wird sehr, sehr hart. Ich möchte mich eigentlich nicht daran erinnern, werde aber nicht darum herumkommen. Dann wird ein ganzes Jahr vorbei sein. Ein Jahr ohne Hans. Ein Jahr ohne Liebe, Leben und Zukunft. Denn das ist und war er für mich. Meine Liebe, mein Leben, meine Zukunft.

Doch der Drachentöter ist nicht mehr und die Prinzessin sitzt allein in ihrem Turm und betrachtet die Flaschenpost vergangener Tage.

Richtig hart kommt es übrigens in den Mails, wenn ich mal nicht vor Hans bei 4sq eingecheckt habe (was höchst selten vorkam, er bewunderte dieses Talent, mich unbemerkt einzuchecken):

Where you were a year ago - @foursquare Tool zum Erinnern.

Auch alle anderen, die vor einem eincheckt sind, werden natürlich angezeigt – so an dem Abend mit u.a. @littlejamie und @ingapopinga (Account mittlerweile gelöscht) am Elbstrand, wo wir anschließend noch zum Konzert von Sascha Herchenbach und Band los sind. Ja, wir hatten Streß an diesem Abend – es war nicht mehr München, es war wieder die alte Umgebung, alte Verhaltensmuster, alte störende Eckpunkte, der ewig gleiche Trott, der uns beide nicht glücklich machte und zu Spannungen zwischen uns führte.

Where you were a year ago - @foursquare Tool zum Erinnern.

Doch das alles tat nichts zur Sache. Jedes Paar streitet sich mal und sieht sich ein paar Tage nicht. Reagiert mal über und „trennt sich“, um nach ein paar Tagen doch wieder zueinander zu finden. Die ganzen Hintergründe hier noch mal zu schreiben widerstrebt mir – das passt nicht in dieses Blog. Es geht um das Tool und man sollte merken, wie ich mich an kleine Details anhand dieser Mails erinnere. Das sollte im Vordergrund stehen. Gehirnjogging mittels 4sq.

Mit Tag(s) versehen: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s